Unternehmenskrise und Sanierung

Abbildung: Ablauf einer Unternehmenskrise

Die Insol­venz ist in den aller­meis­ten Fäl­len nur die Kon­se­quenz aus einer sich bereits seit län­ge­rem abzeich­nen­den Unter­neh­mens­krise. Oft wer­den typi­sche Warn­si­gnale und Kri­sen­sym­ptome so lange über­se­hen, bis in der aku­ten Liqui­di­täts­krise die Exis­tenz­ge­fähr­dung des Unter­neh­mens oder Unter­neh­mers offen zutage tritt.

Die Sanie­rung (aus dem Latei­ni­schen sanare abge­lei­tet: “hei­len”, “in Ord­nung brin­gen”, “wie­der­her­stel­len”) ver­folgt drei Ziele:

  • die akute Exis­tenz­ge­fähr­dung abwenden,
  • ein Kon­zept für die nach­hal­tige Wie­der­her­stel­lung der Ren­ta­bi­li­tät ent­wi­ckeln und
  • durch Umset­zung des Kon­zepts die Wett­be­werbs­fä­hig­keit wiederherzustellen.

Wei­ter­le­sen …


Begleitende Beratung

Symbolbild: Foto Bergstrasse mit Sepentinen

Sie haben meine kos­ten­lose Erst­be­ra­tung in Anspruch genom­men und sich für eine Zusam­men­ar­beit ent­schie­den. Für die wei­te­ren Schritte unter­breite ich Ihnen anschlie­ßend ein fai­res Ange­bot für eine außer­ge­richt­li­che Sanie­rung oder Beglei­tung wäh­rend des Insol­venz- und Restschuldbefreiungsverfahrens.

Wir erar­bei­ten gemein­sam eine Ana­lyse der Ist-Situa­tion und stel­len mach­bare Ziele auf. Ich ent­wi­ckele eine spe­zi­ell auf Sie zuge­schnit­tene Sanie­rungs­stra­te­gie und begleite Sie Schritt für Schritt bei deren Umset­zung. Dabei bin ich täg­lich und unkom­pli­ziert für Sie erreich­bar.

Wei­ter­le­sen …