Verbraucherzentrale Bremen in Restrukturierung

Porträt Dr Annabel Oelmann vor einer Tafel mit dem Logo der der Verbraucherzentrale Bremen

Die Ver­brau­cher­zen­trale Bre­men e.V. berät seit 1962 Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher zu den The­men Ver­brau­cher­recht, Finan­zen, Ernäh­rung, Bauen und Ener­gie. Der gemein­nüt­zige Ver­ein musste in der letz­ten Woche einen Insol­venz­an­trag stel­len, nach­dem klar wurde, dass die Finanz­lage nicht aus­reicht, um alle ren­ten- und sozi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­chen Ansprü­che aus der Alters­vor­sorge der Beleg­schaft zu sichern.

Wei­ter­le­sen …Ver­brau­cher­zen­trale Bre­men in Restruk­tu­rie­rung

Insolvenzberatung ist Sanierungsberatung

Symbolbild: Foto Notausgang mit Vorhängeschloss

Ins­be­son­dere für inha­ber­ge­führte Unter­neh­men kön­nen Unter­neh­mens­kri­sen exis­tenz­be­dro­hend sein, aber auch für ange­stellte Geschäfts­füh­rer ist der Gang zu einer Insol­venz­be­ra­tung nicht ein­fach. Zwei Dinge dazu: kein Unter­neh­men lebt ewig und alle Unter­neh­men durch­lau­fen Kri­sen. Selbst die Welt­marke BMW musste Anfang 1960 fast Insol­venz anmel­den, Ver­luste hat­ten das halbe Stamm­ka­pi­tal auf­ge­zehrt.

Wie geht es wei­ter?

Auch wenn Ihnen die Situa­tion viel­leicht aus­weg­los vor­kom­men mag: Ich begleite Sie bei jedem Schritt auf dem Weg zur Ent­schul­dung und Kri­sen­be­wäl­ti­gung. Mein Bera­tungs­schwer­punkt ist die mög­li­che Sanie­rung in Form eines Schutz­schirm­ver­fah­rens oder einer Eigen­ver­wal­tung sowie die Wei­ter­füh­rung der gewerb­li­chen Tätig­keit in der Inso­venz des Ein­zel­un­ter­neh­mers.

Wei­ter­le­sen …Insol­venz­be­ra­tung ist Sanie­rungs­be­ra­tung


Insolvenzplan für PAMA Spezialmaschinen bestätigt

Foto: Maschine der PAMA Paper Machinery in Feiburg

Das Amts­ge­richt Chem­nitz hat den von den erfah­re­nen Sanie­rungs­be­ra­tern Rechts­an­walt Olaf Schu­bert und Dr. Chris­tian Matie­bel vor­ge­leg­ten Insol­venz­plan bestä­tigt. Damit wird das Insol­venz­ver­fah­ren in Eigen­ver­wal­tung, das die PAMA paper machinery GmbH Anfang des Jah­res bean­tragt hatte, in Kürze erfolg­reich abge­schlos­sen sein.

Wei­ter­le­sen …Insol­venz­plan für PAMA Spe­zi­al­ma­schi­nen bestä­tigt

Unternehmenskrise und Sanierung

Abbildung: Ablauf einer Unternehmenskrise

Die Insol­venz ist in den aller­meis­ten Fäl­len nur die Kon­se­quenz aus einer sich bereits seit län­ge­rem abzeich­nen­den Unter­neh­mens­krise. Oft wer­den typi­sche Warn­si­gnale und Kri­sen­sym­ptome so lange über­se­hen, bis in der aku­ten Liqui­di­täts­krise die Exis­tenz­ge­fähr­dung des Unter­neh­mens oder Unter­neh­mers offen zutage tritt.

Die Sanie­rung (aus dem Latei­ni­schen sanare abge­lei­tet: “hei­len”, “in Ord­nung brin­gen”, “wie­der­her­stel­len”) ver­folgt drei Ziele:

  • die akute Exis­tenz­ge­fähr­dung abwen­den,
  • ein Kon­zept für die nach­hal­tige Wie­der­her­stel­lung der Ren­ta­bi­li­tät ent­wi­ckeln und
  • durch Umset­zung des Kon­zepts die Wett­be­werbs­fä­hig­keit wie­der­her­zu­stel­len.

Wei­ter­le­sen …Unter­neh­mens­krise und Sanie­rung


Begleitende Beratung

Symbolbild: Foto Bergstrasse mit Sepentinen

Sie haben meine kos­ten­lose Erst­be­ra­tung in Anspruch genom­men und sich für eine Zusam­men­ar­beit ent­schie­den. Für die wei­te­ren Schritte unter­breite ich Ihnen anschlie­ßend ein fai­res Ange­bot für eine außer­ge­richt­li­che Sanie­rung oder Beglei­tung wäh­rend des Insol­venz- und Rest­schuld­be­frei­ungs­ver­fah­rens.

Wir erar­bei­ten gemein­sam eine Ana­lyse der Ist-Situa­tion und stel­len mach­bare Ziele auf. Ich ent­wi­ckele eine spe­zi­ell auf Sie zuge­schnit­tene Sanie­rungs­stra­te­gie und begleite Sie Schritt für Schritt bei deren Umset­zung. Dabei bin ich täg­lich und unkom­pli­ziert für Sie erreich­bar.

Wei­ter­le­sen …Beglei­tende Bera­tung