Sanierung erfolgreich: bei Alfatex bleiben 110 Arbeitsplätze erhalten

Die 1969 von Alfred Kaune gegrün­dete Alfa­tex GmbH & Co. KG hatte Ende 2017 Insol­venz ange­mel­det, nach­dem hoch­de­fi­zi­täre Filia­len in Köln und Wei­ter­stadt zu einer Unter­neh­mens­krise führ­ten.

Das tra­di­ti­ons­rei­che Fami­li­en­un­ter­neh­men ent­wi­ckelte sich seit der Grün­dung in Kas­sel zum größ­ten pri­va­ten Stoff­händ­ler in Deutsch­land mit Filia­len in Göt­tin­gen, Hagen, Bochum, Bre­men, Köln, Wei­ter­stadt und Erfurt.

Mit Eröff­nung des Insol­venz­ver­fah­rens am 28. Dezem­ber 2017 konnte das Unter­neh­men lang­fris­tige Miet­ver­träge an unren­ta­blen Stand­or­ten kün­di­gen und die Anzahl der Filia­len — und damit auch der Mit­ar­bei­ter — hal­bie­ren. Gleich­zei­tig wur­den das Sor­ti­ment und der Online-Shop über­ar­bei­tet.

Wir haben harte Ein­schnitte voll­zo­gen und die Insol­venz kon­se­quent dazu genutzt, das Unter­neh­men in einem schwie­ri­gen Umfeld an die sich ver­än­dern­den Kun­den­wün­sche her­an­zu­füh­ren.“

Geschäfts­füh­re­rin Syl­via Kaune

Beglei­tet wurde die Toch­ter des Grün­ders und Geschäfts­füh­re­rin Syl­via Kaune durch die auf Restruk­tu­rie­rung spe­zia­li­sierte Rechts­an­walts­kanz­lei Olaf Schu­bert. Sanie­rungs­ex­perte Dr. Chris­tian Matie­bel erar­bei­tete mit dem Unter­neh­men einen Insol­venz­plan.

Die Gläu­bi­ger haben den Insol­venz­plan im Erör­te­rungs- und Abstim­mungs­ter­min ein­stim­mig ange­nom­men.“

Dr. Chris­tian Matie­bel

Das zustän­dige Insol­venz­ge­richt Bochum hat mit Wir­kung zum 31. August 2019 die Insol­venz auf­ge­ho­ben, sodass Alfa­tex an sei­nem 50. Geburts­tag wie­der opti­mis­tisch in die Zukunft bli­cken kann.