Unternehmens­insolvenzen 2018 weiter rückläufig

Diagramm mit der Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Zeitablauf 2006-2018 gestaplte Werte nach Rechtsformen

Nach Anga­ben des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes (Desta­tis) hält der Trend der sin­ken­den Anzahl der Fir­men­in­sol­ven­zen auch 2018 wei­ter an und hat den nied­rigs­ten Stand seit 1994 erreicht. Im Ver­gleich zum Höchst­stand 2003 mit 39.320 bean­trag­ten Insol­venz­ver­fah­ren hat sich die Zahl der Anträge 2018 mit nur 19.302 Fäl­len mehr als hal­biert.

Regelinsolvenz

Abbildung: Ablauf Regelinsolvenzverfahren

Was ist eine Rege­l­in­sol­venz?

Eine Rege­l­in­sol­venz ist ein gericht­li­ches Gesamt­voll­stre­ckungs- und Schul­den­be­rei­ni­gungs­ver­fah­ren für Unter­neh­men und frei­be­ruf­lich oder selb­stän­dig tätige Unter­neh­mer. Ziel des Ver­fah­rens ist es, die Gläu­bi­ger best­mög­lich zu befrie­di­gen. Dies geschieht durch Ver­wer­ten des Schuld­ner­ver­mö­gens, Ver­kauf oder Sanie­rung.

Wei­ter­le­sen …Rege­l­in­sol­venz